Quadrivium - Verein zur Förderung ganzheitlicher Heilkunde e.V.

Warum ganzheitliche Heilkunde?

Quadrivium e.V. wurde von einer Gruppe gleichgesinnter Ärzte und Therapeuten gegründet, die sich seit längerer Zeit bemühen, in ihrer täglichen medizinischen Arbeit neue Wege zu beschreiten, da die heutige Medizin in ihrer materialistischen Orientierung trotz großartiger Erfolge in vielen Gebieten an Grenzen gelangt ist.

Viele Erkrankungen – wie Rheuma, Gefäßleiden, Krebs, tiefgreifende seelische Störungen – nehmen, besonders auch in ihren chronischen Formen, in erschreckendem Umfang zu und sind einer wirklichen Heilung kaum zugänglich.

Ebenso fehlt eine wirksame Vorbeugung weitgehend, die an angesichts der Häufigkeit dieser Krankheiten millionenfaches Leid verhindern könnte.

Die Behandlung der Krankheit besteht häufig nur in einer Linderung oder gänzlichen Unterdrückung der Beschwerden. Hierzu werden immer aggressivere Methoden eingesetzt, die gerade bei chronischer Anwendung zusätzliche Schäden bewirken können.

Alle diese Umstände, wie auch die daraus zwangsläufig resultierende übertriebene Diagnostik, sind an der Kostenexplosion im Gesundheitswesen der zivilisierten Völker maßgeblich beteiligt und belasten jeden einzelnen Bürger mehr und mehr.

Der in seinem Kranksein leidende Mensch erlebt sich der modernen Apparatemedizin häufig hilflos ausgeliefert. Er fühlt sich unverstanden und alleingelassen – Ängste und Mißtrauen gegenüber der Lehrmedizin wachsen.

Diese Grenzen der Lehrmedizin sind unmittelbarer Ausdruck ihrer überwiegend materialistischen und damit einseitigen Betrachtungsweise, die den Menschen auf seine Körperlichkeit reduziert. Daraus kann weder ein Verständnis für das Menschsein noch für das Kranksein erwachsen.

Sehr viele Betroffene erahnen oder erkennen die hier geschilderten Verhältnisse längst. Sie sehnen sich nach einer menschengemäßen Medizin, welche Erkenntnisse der Naturwissenschaft, Erfahrungsheilkunde und Geisteswissenschaft in sich vereint.

Quadrivium e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, eine so verstandene ganzheitliche Heilkunde zu fördern.
Anthroposophie als Grundlage einer ganzheitlichen Heilkunde

Der Begriff der Ganzheit erhält für Quadrivium ein tieferes Sinnverständnis erst durch die Anthroposophie Rudolf Steiners. Sie ermöglicht es dem Menschen, sein heutiges, aus der naturwissenschaftlichen Betrachtung gewonnenes, unzureichendes Welt- und Menschenbild wieder zu erweitern.

In gleicher Weise, wie die materielle Welt durch unsere Sinnesorgane erlebbar und erforschbar ist, wird in der Anthroposophie durch eine Schulung des menschlichen Erkenntnisvermögens auch die geistige Welt als Wirklichkeit erfahrbar. Erst die so gewonnenen geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnisse können in Zusammenschau mit den Ergebnissen der Naturwissenschaft das Wesen der Ganzheit verständlich machen und sowohl das Bild des Menschen selbst als auch seine Stellung in der Welt er-hellen.

Zu den Erkenntnissen über den physischen Menschen in seiner Leiblichkeit fügen sich auf diese Weise diejenigen vom belebten, beseelten und vom Geist durchdrungenen Menschen, der so als mikrokosmische Ganzheit erfahrbar wird.

Als solche steht er darüber hinaus vielfältiger Beziehung zu dem ihn umgebenden Makrokosmos. Mensch und Natur haben innerhalb der Entwicklung der heutigen Erde einen gemeinsamen Werdeprozeß durchgemacht, der eingebettet ist in die aus geistigen Welten hervorgehende gesamtkosmische Schöpfung. So offenbart sich aus der Geisteswissenschaft die bestehende Wesensverwandtschaft des Menschen mit dem Mineral-, Pflanzen- und Tierreich und seine Beziehung zur Planeten- und Sternenwelt.

Mit diesem durch die Anthroposophie erweiterten Menschen- und Weltbild ist es möglich, zu Einzelfragen des menschlichen Daseins und zur Bedeutung der verschiedenen Heilweisen von einem sichereren Standpunkt aus Stellung zu nehmen.


Aufgaben des Vereins

Quadrivium e.V. stellt sich zur Aufgabe, sowohl bestehende Krankenhäuser, Kliniken und sozial-therapeutische Einrichtungen zu fördern, in denen im Sinne einer ganzheitlichen Heilkunde behandelt wird, als auch neue Einrichtungen dieser Art zu schaffen.

Ferner gehört die Förderung von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der ganzheitlichen Heilkunde zu den Zielen des Vereins. Neben der Unterstützung von Forschungsstätten und wissenschaftlichen Arbeiten sollen Einrichtungen gefördert und geschaffen werden, die der Ausbildung und Weiterbildung in ganzheitlicher Heilkunde dienen oder ihre Pflege und Weiterentwicklung zum Ziele haben.

Schließlich unterstützt Quadrivium e.V. Bemühungen, die Idee ganzheitlicher Heilkunde in der Öffentlichkeit bekannt zu machen, sei es durch schriftliche Veröffentlichungen, Vortragstätigkeit oder sonstige Veranstaltungen.


Wie kann der Verein unterstützt werden?

Quadrivium e.V. ist zur Erfüllung seiner Aufgaben auf die Mithilfe all jener angewiesen, denen die Verbreitung und Verwirklichung ganzheitlicher Heilkunde am Herzen liegt.

Sie helfen bereits, wenn Sie in Ihrem Verwandten- und Freundeskreis auf die Existenz von Quadrivium e.V. aufmerksam machen, über seine Ziele sprechen und dieses Faltblatt weiterreichen.

Außerdem benötigt Quadrivium e.V. Ihre materielle Unterstützung in Form von Spenden, Darlehen und Schenkungen, denn öffentliche Mittel für die Vorhaben des Vereins stehen kaum zur Verfügung.


Auszug aus der Vereinssatzung:

§ 2 Zweck

(1) Der Verein sieht seine Aufgaben in der Entwicklung, Erstellung, Betreibung und
Förderung von medizinischen und sozialtherapeutischen Einrichtungen und die
sen angegliederten Projekten.
Die Grundlagen für die Vereinsziele und –entscheidungen werden durch die anthroposophisch orientierte Geisteswissenschaft Rudolf Steiners gebildet, sowie durch eine Heilkunst, die sich den Naturheilverfahren, einer menschengemäßen Psychotherapie und Ernährungsweise verbunden fühlt, soweit diese mit geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen nicht in Widerspruch stehen.

(2) Der Verein verfolgt diese Ziele in selbstloser Tätigkeit und hat keine Gewinnerzielungsabsichten. Ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb ist ausgeschlossen, soweit er sich nicht in den Grenzen des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung hält.

Gemäß Bescheid des Finanzamtes Koblenz vom 20.1.1984 ist Quadrivium e.V. nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KSTG als gemeinnützig anerkannt, so daß finanzielle Zuwendungen steuerbegünstigt sind.

NewsVereinHeilkundeSpendenProjekteLinksKontakt